Blutegeltherapie

Bei der Blutegeltherapie handelt es sich um ein Ausleitungsverfahren. Was die Blutegeltherapie von allen anderen Ausleitungsverfahren unterscheidet ist die einzigartige Wirkung des Speichelsekrets der Blutegel. Es enthält zahlreiche Substanzen mit heilsamer Wirkung. Inzwischen kennt man mehrere Wirkmechanismen die durch Blutegel ausgelöst werden:

  • Die gerinnungshemmende Wirkung führt zu verbesserten Fliesseigenschaft des Blutes.

  • Durch den Einfluss auf die Innenwand von Blutgefässen und auf bestimmte Blutkörperchen kann einer Blutverklumpung (Thrombose) vorgebeugt werden. Bestehende Blutklümpchen werden aufgelöst.

  • Die Blutegelbehandlung hat eine schmerzlindernde Wirkung.

Insbesondere bei Arthrose ist die Blutegeltherapie hervorragend dazu geeignet, die Schmerzen zu lindern und durch den Entstauungseffekt Schwellungen zu reduzieren. Häufig werden die durch Arthrose verursachten Beschwerden bereits nach der ersten Blutegelbehandlung spürbar gelindert.
 

Generell ist die Blutegeltherapie äusserst hilfreich bei allen Erkrankungen, denen Durchblutungsstörungen oder Entzündungsprozesse zugrunde liegen.

iStock-1175285776.jpg